Pullout-Angebot Unterstufe im Schuljahr 2010/11

Förderung innerhalb des Schwerpunkts: Spielerfindung

  • Die ABS-Schüler/-innen lernen unterschiedliche Spielarten kennen und ordnen sie neun spezifischen Intelligenzen zu. Sie analysieren bekannte Spiele und stellen fest, welche Fähigkeiten trainiert werden und welche Kompetenzen erforderlich sind, um im Spiel erfolgreich zu sein. Sie suchen Merkmale für gute Spiele heraus und achten auf den Lern- und Spassfaktor.
  • Die ABS-Schüler/-innen entwickeln Spielideen und lassen ihr Können einfliessen. Sie erfinden ein eigenes Spiel und legen das Spielziel fest. Sie entwickeln einen Prototypen, stellen ihn den anderen vor. Erste Erfahrungen werden mit dem Spiel gesammelt. Die Rückmeldungen werden entgegengenommen und Verbesserungsvorschläge werden geprüft und integriert. Sie präsentieren Ihr selbstentwickelten Spiele einem kleinen Publikum.
  • Die ABS-Schüler/-innen beobachten, welche Emotionen beim Spielen geweckt werden und lernen mit Sieg und Niederlage umzugehen. Sie erfahren im Spiel welche Auswirkungen die positiven und die negativen Emotionen auf ihr Denkvermögen und ihre Leistungsfähigkeit haben.


Förderung der Reflexionsfähigkeit

  • Die ABS-Schüler/-innen führen ein Lernjournal. Sie planen und reflektieren die Arbeits- und Lernprozesse. Sie lernen Verantwortung für das selbstgesteuerte Lernen zu übernehmen.


Förderung der individuellen Interessen und Stärken

  • Die ABS-Schüler/-innen treten mit der interaktiven Lernumgebung im Ressourcenzimmer in Kontakt. Sie entwickeln eine entdeckende und forschende Haltung. Sie gehen eigenen Interessen nach und finden Formen, sich mit anderen Lernenden auszutauschen. Sie werden angeleitet, ihre Interessegebiete zu vertiefen und zu erweitern.


Übersicht der Förderunterrichtssequenzen

Föderlehrperson: Dalia Holzer-Burgener

In diesem Schuljahr wird darauf geachtet, dass die Schüler/-innen ihre erworbene Kompetenzen vermehrt in den Regelklassenunterricht einfliessen lassen können. Nach den Pullout-Unterrichtseinheiten von ca. 12 Wochen besucht die Förderlehrperson die einzelnen Schüler/-innen ein bis zweimal in der Klasse. Diese Begleitung ermöglicht einen Transfer und die Zusammenarbeit mit der Klassenlehrperson.

1

Spielentwicklung

Mit dem gleichen Material werden unterschiedlichste Spielideen erfunden und einander vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler sammeln erste Erfahrung mit der Spielentwicklung und dem Formulieren von Spielregeln. Es ist eine spannende Angelegenheit.

 
2

Eigene Spielideen

Die Schülerinnen und Schüler vom Pullout Unterstufe haben ihre eigenen Spielideen umgesetzt. Die Prototypen werden in den Klassen vorgestellt. Durch die Verbesserungsvorschläge der Mitschüler können die Spiele noch packender gestaltet werden.

 
3

Gemeinsamer Spielabend

Am 31. Mai um 19:00 Uhr werden noch die letzten Vorbereitungen getroffen, bevor die 35 spiellustigen Gäste eintreffen.
Die ABS-Schüler/-innen präsentieren mit viel Freude ihre selbsterfunden Spiele. Der Anlass bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit, die unterschiedlichen Spiele auszuprobieren und sich auf einer lockeren Art und Weise zu begegnen.

 

Bildungsdirektion
Neuengasse 5, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 92 83
Fax Zentrale: 034 429 92 04

Email

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.