Naturpfad Waldegg-Schinterhole, Schloss, Schloss-Pavillon

13.02.2020

Naturpfad Waldegg-Schinterhole, Schloss, Schloss-Pavillon, Gysnauflühe, Bartholomäuskapelle, Schützenmatte/alte Wynigenbrücke, Kapellenweg/Pfaffeweg, Siechenhaus, Kornhausgasse/Brandgässli

Baupublikation

Bauherrschaft
Verein Perlenkette Emme, c/o Event und Tourismus AG, Hubert Schacher, Bahnhofstrasse 14, 3400 Burgdorf

Projektverfasserin
perres gmbh, Hubert Schacher, Laupenstrasse 20, 3008 Bern

Bauvorhaben
Abbruch der bisherigen Holzstelen des Naturpfads Waldegg-Schinterhole (rund 60 Stelen). Teilweise Ersatz an bestehenden Standorten durch neue Holzstelen (6 Stelen) bzw. durch eine neue Infotafel. Errichten von 5 neuen Holzstelen und einer neuen Infotafel an neuen Standorten.

Standort
Naturpfad Waldegg-Schinterhole, Schloss, Schloss-Pavillon, Gysnauflühe, Bartholomäuskapelle, Schützenmatte / alte Wynigenbrücke, Kapellenweg / Pfaffenweg, Siechenhaus, Kornhausgasse / Brandgässli; Parzellen Nrn. 165, 2664 (Ensembleschutzzone), 2595, 3937 (Grünzone), 2599 (Wohnzone 2), 2587 und 3937 Landwirtschaftszone, Wald.

Schutzbestimmungen
Gewässerschutzbereich A/B, schützenswerte K-Objekte, Baugruppe A (Altstadt) und C (Wynigenstrasse), Naturschutzgebiet Gysnauflühe, Gefahrengebiete, archäologisches Gebiet, historischer Verkehrsweg.

Gewässerschutz
bestehend

Ausnahmen
Bauen im Wald (Art. 35 KWaV); Bauen in Waldnähe (Art. 25 KWaG); Bauen im Gewässerraum (Art. 41c GSchV); Bauen ausserhalb der Bauzone
(Art. 24 ff. RPG); Bauen in der Grünzone (Art. 42 BR).

Auflagestelle
Baudirektion Burgdorf, Lyssachstrasse 92, 3401 Burgdorf

Einsprachefrist
16. März 2020

Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen. Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind schriftlich und begründet dreifach beim Regierungsstatthalteramt Emmental, Amthaus, Dorfstrasse 21, 3550 Langnau i.E., einzureichen.

Hinweise
Lastenausgleichsansprüche, die nicht innerhalb der Auflage- und Einsprachefrist angemeldet werden, verwirken (Art. 31 Abs. 4 BauG).

Bei Kollektiveinsprachen oder vervielfältigten und weitgehend identischen Einsprachen ist anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten (Art. 35b BauG).

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2019. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".