#KulturBurgdorf


Slava Ptrk, Gastkünstler in Burgdorf, berichet über die Streetart-Szene in Russland
Slava Ptrk, Gastkünstler in Burgdorf, berichet über die Streetart-Szene in Russland

Samstag, 3. Juli 2021

Kunst für alle Sinne

Das Käsehaus K3 und den Kulturclub Maison Pierre verbindet nicht nur die Örtlichkeit, sondern auch die Liebe zur Musik. Im Käsekeller von Beat Wampfler werden Käselaibe unterschiedlichster Herkunft während ihrer Reifung mit Musik beschallt. Im Erdgeschoss befinden sich neben dem Kulturclub auch die Proberäume zweier Bands und der Unterrichtsraum von Musiklehrer Christoph Steiner. Die lange Tradition des Hauses und die kulturelle Vielfalt wird gefeiert mit den Geschwister Buri (Schwyzerörgeli), dem Jodlerklub Hasle-Rüegsau, der Drumschool, dem Jazz Ensemble Destrosio, dem Trio Le Tapis Bouge (verjazzter Pop) und mit der Band Ash-Lee (Rock).

Das ganze Detailprogramm.


Von 11 bis 23 Uhr vor dem K3 an der Scheunenstrasse 3


Donnerstag, 8. Juli 2021

Die Strassenkunstszene in Russland

Von Juni bis Juli weilt der junge russische Künstler Slava Ptrk im Gastatelier, das die Kulturfabrik und die Stadt Burgdorf zusammen betreiben. Der ausgebildete Journalist reagiert auch in seiner künstlerischen Arbeit auf dringende Herausforderungen der Zeit und der Welt um ihn herum. Seine Kunstwerke sind immer in einen physischen und informativen Kontext des Ortes eingeschrieben, an dem sie entstehen. Partizipation, Interaktivität und Anschaulichkeit für ein breites Publikum sind wesentliche Aspekte seiner Arbeit.  Er ist ausserdem Kurator mehrerer Festivals.

Am 8. Juli wird Slava Ptrk über die Strassenkunstszene Russlands erzählen und Einblick in seine Arbeit geben. Die Veranstaltung ist in englischer Sprache. Der Eintritt ist frei und zum Abschluss gibt es ein Apéro.

Mehr Informationen zu Slava Ptrk.


Um 18 Uhr in der Fabrik, Lyssachstrasse 112


bis 6. August 2021

Kunscht uf d Gass - Die Ordnung der Dinge

Wem schenken wir Glauben und warum? Bewegen uns Form, Darstellung und Aufmachung oder Inhalt, Gehalt und Schlüssigkeit dazu, uns von etwas überzeugen zu lassen? Vertrauen wir dem Schönen, dem Wünschenswerten oder dem Erwiesenen? Diesen Fragen widmet sich „Die Ordnung der Dinge“ — eine Serie von schematischen Darstellungen von Theorien, (Ir-)Realitäten und Weltsichten. Mit Schalk, Fabulierfreudigkeit und Sprachverliebtheit beleuchtet Remo Zumstein unsere Seh- und Denkgewohnheiten und ist in der Grauzone zwischen Wirklichkeit, Plausibilität und Fantasie angesiedelt.

Mehr Informationen.


An der Kulturplakatsäule bei der Stadtbibliothek Burgdorf


seit Anfang Juni 2021 jeden zweiten Samstag

Neues Museum - Die Messerschmiede

Die Messerschmiede Klötzli hat in ihren alten Räumlichkeiten, in denen fünf Generationen der Famile lebten und arbeiteten ein kleines Museum eingerichtet. Dieses erzählt über die Familien- und Firmengeschichte, die Geschichte des Handwerkes und des denkmalgeschützen Hauses und zeigt eine tolle Scheren- und Taschenmessersammlung. Jeden zweiten Samstag steht das Museum allen offen. Das nächste mal am 3. Juli 2021.

Mehr Informationen.


Jeden zweiten Samstag von 10.30 bis 15 Uhr an der Mühlegasse 6


statt Solätte am 28. Juni 2021

Schlosschrift zur Solätte

Die Solätte in Burgdorf ist gestern zum zweiten Mal ausgefallen. Eingefallen ist dem Museum Schloss Burgdorf dazu ein Projekt mit den über 100 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen aus Burgdorf: Sie schildern in der 2. Ausgabe der Schlossschrift ihre Gedanken zur ausgefallenen Solennität, zur Schulsituation in Corona- und normalen Zeiten und zu ihrer Zukunft.


Die Schlossschrift kann an sechs Standorten in Burgdorf kostenlos bezogen oder auch online gelesen werden.


     

                             


Freundliche Grüsse

Dagmar Kopše
Kulturbeauftragte

Stadt Burgdorf


Datenschutz

Copyright

Impressum

 

© 2020 Stadt Burgdorf