Solennität

"Solätte" ist der umgangssprachliche Ausdruck für "Solennität". Die Burgdorfer Solennität ist der bestbesuchte jährliche Anlass in Burgdorf. Das Fest findet immer am letzten Montag im Monat Juni statt. Im historischen und aktuellen Kern handelt es sich beim Fest um ein Schul- und Kinderfest. Schon seit langer Zeit ist der Anlass aber auch ein allgemeines Volksfest.

Bild Solätte 1

Programm 2017

Ablauf der Solennität

Das Fest besteht heute aus zwei Teilen, nämlich erstens dem offiziellen Schulfest, das vom frühen Montagmorgen bis am frühen Abend dauert, und zweitens einem anschliessenden Volksfest, das sich bis in den frühen Dienstagmorgen hinziehen kann. Der offizielle Teil beginnt mit dem Morgenumzug der Burgdorfer Schulkinder (es machen alle Kinder der Burgdorfer Volksschulen mit). Der Umzug führt von der Gebrüder-Schnell-Terrasse durch die Oberstadt zur Stadtkirche. In der Kirche findet anschliessend für die Erstklässler (die jüngsten Schulkinder) eine Feier statt, wo ihnen der so genannte "Solätte-Taler" überreicht wird. Diese (heute nur noch symbolische) Münze ist ein Überbleibsel aus den historischen Anfängen des Fests, denn früher erhielten alle Schulkinder von der Obrigkeit einen so genannten "Examens-Batzen", eine Art Taschengeld für die (hoffentlich!) guten Leistungen.

Bild Solätte 2

Der nächste Höhepunkt nach der Feier in der Stadtkirche, die heute durch eine prominente Gastrednerin oder einen prominenten Gastredner angereichert wird, ist der Nachmittagsumzug. Dieser führt wieder von der Gebrüder-Schnell-Terrasse durch die Oberstadt über die Staldenbrücke in die Unterstadt und dann über die Wynigenkreuzung auf die Schützematt. An diesem Umzug nehmen zusätzlich zu den Burgdorfer Schulkindern mehrere Musikvereine aus der Stadt und der Region teil. In einem Sammeltuch werden Münzen gesammelt, die die zahlreichen Zuschauer in selbiges hineinwerfen; der Erlös kommt immer einem Projekt zugunsten der Burgdorfer Jugend zugute. Ein Jahrgang eines Schulhauses stellt jedes Jahr eine kostümierte Gruppe zu einem bestimmten Thema; die Schulhäuser wechseln sich ab.

Nach Ende des Nachmittags findet der letzte, längere Teil des offiziellen Fests auf der Schützematt statt. Es gibt sportliche Wettkämpfe und vor allem die berühmte "Polere" ("Polonaise"), einen lustigen, bandwurmartigen Tanz. Natürlich dürfen Marktstände, Rösslispiel und Ähnliches nicht fehlen.

Etwas nach 18 Uhr abends ist der offizielle Teil des Fests zu Ende, und auf der Schützematt kehrt Ruhe ein. Dafür beginnt jetzt der zweite Teil des Fests, der sich heute fast ausschliesslich in der Oberstadt abspielt. Eine Unmenge Leute treffen sich in den Gassen der Oberstadt, und alle Restaurants und Beizen machen den Umsatz des Jahres. Die Solätte ist nicht zuletzt auch der Treffpunkt für alle "Heimwehburgdorferinnen und -burgdorfer".

Text: Michael Ritter (michaelritter.ch)

Kleiderbörse

Knaben- und Mädchenkleider für die Solätte können auch gemietet werden. Die Börse findet im Kirchgemeindehaus Lyssachstrasse 2, kleiner Saal 1. Stock statt.

Preis: Fr. 12.00 pro Kleiderabgabe für das ganze Sortiment,
bei Rückgabe gibt es Fr. 5.00 zurück.

Verantwortlich: Frau Regula Uhrhahn, Tel. 034 422 30 61

Datum Kleiderbörse 2018: noch nicht bekannt

Datum Rückgabe 2018: noch nicht bekannt

Blumenbindekurse

Die Solätte ist ohne Blumen nicht denkbar. Deshalb werden auch Blumenbindekurse angeboten. Dort wird gelernt auf einfache Art Kränzli, Bouquets, Körbe, Huttli und Blumenbogen anzufertigen.

Datum Blumenbindekurs 2018: noch nicht bekannt

Termine der Solennität

2018 Montag, 25. Juni
2019 Montag, 24. Juni
2020 Montag, 29. Juni

Fotogalerie 2017

Ansprachen 2017

Gratis Heimstell-Dienst

Von 22.00 bis 01.00 Uhr wird gratis ein Heimtransport mit Personenwagen angeboten. Der Standort der Fahrzeuge ist bei der Musikschule.

Festschrift zur 250. Solennität (Büchlein)

Wer mehr über die Geschichte der Solätte erfahren möchte, kann gratis das Büchlein „Burgdorfer Solennität“ – Festschrift zur 250. Solennität beziehen. In dieser Jubiläumsschrift wird auf das Solennitätsgeschehen in den letzten zweieinhalb Jahrhunderten zurückgeblendet. In kurzen Zügen wird gezeigt, was der Solennität zu ihrer Einmaligkeit verholfen hat.

Bezugsadresse:

Renate Scheidegger

Bild Buch Solätte
Bild Solätte Buch 2




Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.