Arealentwicklung ZPP Farbweg

16.05.2018

Das Areal der ehemaligen Verbandsmolkerei (Alte Butterzentrale) am Farbweg im Bahnhofquartier ist eines der wichtigsten Entwicklungsareale im Innenstadtgebiet von Burgdorf.

Zur Planung dieses Gebiets wurde durch die Grundeigentümer Raiffeisen Pensionskasse Genossenschaft (RPK), Genossenschaft Migros Aare (GMA) und die Stadt Burgdorf im letzten Jahr ein Studienverfahren durchgeführt. Ziel des Verfahrens war die Entwicklung eines neuen attraktiven Quartierteils an bester Lage in Burgdorf.

Die fünf eingeladenen Teams haben seit Mai letzten Jahres verschiedene städtebauliche Gesamtkonzepte für eine zukünftige Bebauung des Areals der ehemaligen Verbandsmolkerei am Farbweg, eingespannt zwischen Mülibach und Gotthelfstrasse, ausgearbeitet. Aufgrund der unterschiedlichen Planungshorizonte seitens RPK und GMA mussten die Projektteams aufzeigen, dass eine etappierte Umsetzung möglich ist und bereits eine erste Etappe städtebaulich überzeugen kann.

Das Siegerprojekt des Studienauftrags wurde im März 2018 gekürt. Das Büro GWJ Architektur aus Bern konnte mit seinem Projekt, welches in Zusammenarbeit mit ASP Landschaftsarchitekten und Transitec Beratende Ingenieure ausgearbeitet wurde, die Jury überzeugen.

Ihr Projekt schafft Abfolgen unterschiedlicher Aussenräume, in welchem sich Nischen und räumliche Aufweitungen abwechseln. Die drei skulptural differenzierten Baukörper besetzen den Raum neu und schaffen mit der unterschiedlichen architektonischen Gestaltung und Materialisierung eine neue Identität für diesen Quartierteil.

Die vertiefte Bearbeitung hat im Hinblick auf das Gebäude „alte Butterzentrale“ aufgezeigt, dass unter Abwägung der Aspekte Wohnqualität, Wirtschaftlichkeit, Parkierung usw. ein Erhalt dieses Gebäudes nicht verhältnismässig ist. Das nun ausgewählte Siegerprojekt schafft in vielfacher Hinsicht einen Mehrwert für das Bahnhofquartier und die Stadt Burgdorf.

Die weiteren Projekte wurden von den Büros ARGE Atelier G+S Architekten aus Burgdorf mit Bauart Architekten und Planer aus Bern, ARGE ar3 Architekten mit atelier loryplatz Architektur und Gestaltung aus Bern, Atelier 5 aus Bern und Bauzeit Architekten aus Biel eingegeben.

Vom 16. Mai bis 1. Juni 2018 werden alle Projekte im Foyer der Baudirektion ausgestellt.

weiterführender Link: www.burgdorf25.ch

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2018. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".