Kondensator übertrifft Akku

15.09.2015

Ein neuer Kondensator mit Nanostruktur erreicht über 100 fache Energiedichte eines modernen Akkus.

Mit Hilfe des Atomlagenabscheidungsverfahren konnte eine amorphes Struktur geschaffen werden, die bei einem Abstand der Lagen von nur 2 µm und einer Porengröße von kleiner 15 nm bisher nie erreichte Oberflächen erlaubt.

Bisher konnten unter Laborbedingungen Energiedichten von 60 MJ/kg erreicht werden. Zum Vergleich: Eine Lithium-Polymer Akku hat 0,54 MJ/kg und Heizöl ca. 40 MJ/kg.

Aufgrund der hohen mechanischen Empfindlichkeit, ist die Handhabung derzeit noch zu gefährlich. Eine Beschädigung des Kondensators führt unmittelbar zu einer Explosion, die der fünffachen Stärke von Trinitrotoluol (TNT) entspricht.

In ca. 10 Jahren könnten die Kondensatoren bereits konventionelle Akkus in Elektroautos ablösen.

Bildungsdirektion
Neuengasse 5, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 92 83
Fax Zentrale: 034 429 92 04

Email

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.