«Mond, Mars und Rakete» 2019/20

2
3
 

Die Pullout-Gruppe (Kindergarten, 1. bis 3. Klasse) befasste sich im Schuljahr 2019/20 intensiv mit dem Schwerpunkt „Mond, Mars und Rakete“.
Die Pullout Angebote der Begabtenförderung setzen sich jeweils aus drei Förderbereichen zusammen:
- Förderung im Bereich des gemeinsamen Schwerpunkts
- Förderung der Reflexionsfähigkeit
- Förderung in der individuellen Interessenarbeit
Hier erhalten Sie einen Einblick in die Fördersequenzen. Viel Vergnügen

4
5
 

Während des Förderunterrichts lernten die BF-SchülerInnen den Unterschied zwischen Sternen und Planeten kennen. Es wurden sogar Fakten über Exoplaneten zusammengetragen und sie lernten wie unser Mond entstanden ist. In der Sternwarte Urania in Burgdorf erhielten sie die Möglichkeit, die Himmelskörper mit eigenen Augen zu sehen. Besonders Erstaunen löste die Sichel der Venus aus. Viele wussten nicht, dass es wie beim Mond auch Venusphasen gibt.

6
8
7
9
 

Durch verschiedene Experimente mit Boten, Autos und natürlich auch Raketen lernten die BF-SchülerInnen spielerisch den Rückstossantrieb kennen. Damit konnte ihnen das Rückstossprinzip näher gebracht werden. So verstanden sie besser, wie Raketen die Schwerkraft der Erde überwinden und unsere Astronauten in den Weltraum schiessen können.

10
12
11
13
 

Die einzelnen Arbeitsschritte des Raketen-Experiments konnten die BF-SchülerInnen auf einem Arbeitsblatt mit Fotos kommentieren. Als erstes bohrten sie mit dem Handbohrer ein Loch, um das Veloventil in die Korkhälfte einzupassen. Die Flasche wurde etwa zu einem Drittel mit Wasser gefüllt und kopfüber auf die Startrampe gestellt. Mit der Velopumpe presste ein BF-Schüler die Luft durch das Ventil in die Flasche. Jetzt war Vorsicht geboten, denn sobald der Druck gross genug war, wurde der Korken aus der Flasche herausgedrückt und die Rakete hob blitzschnell ab. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis, nicht zuletzt weil nach dem lauten Knall die Rakete einen rechten Schwall Wasser hinter sich zog und auch die Lehrerin nass wurde.

14
16
15
17
 

Die Entstehung eines Raketen-Bauteils im D3 Drucker

Wie aus Gedanken Realität wird
In der Industrie und der Forschung werden für das schnelle entwickeln von Prototypen immer mehr 3D-Drucker eingesetzt. Während des Pullout-Unterrichts hatten die BF-SchülerInnen Gelegenheit zu erfahren, wie aus Gedanken und Ideen dreidimensionale Teile zum Anfassen wurden. Sie konnten einem 3D-Drucker beim Ausdrucken von virtuellen Modellen zuschauen. Am Jubiläumsanlass konnten sie sogar ihren eigenen Namen dreidimensional auf einem Schlüsselanhänger ausdrucken lassen.

Bildungsdirektion
Neuengasse 5, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 92 83
Fax Zentrale: 034 429 92 04

Email

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.