Solarzellen mit integriertem Energiespeicher

14.03.2014

Unsere neuesten Solarzellen gewinnen nicht nur Energie, sie speichern sie auch mithilfe der integrierten Kondensatortechnologie.

Während konventionelle Selbstversorgungssysteme aus Solarzellen und Akkus bestehen, sind bei unseren neuesten Modulen keine externen Speicher mehr notwendig.

Mit einem Wirkungsgrad von 25% und einer Moduldicke von nur 0,8 mm lassen sich praktisch alle konventionelle Solarzellen durch unsere neuen Kombimodule ersetzen. Die Speichertechnologie ist vollständig in die Zelle integriert, so dass keine externe Beschaltung notwendig ist. 

Beim Einsatz als Insellösung werden die integrierten Speicher so lange geladen, wie keine Energie für den Eigengebrauch benötigt wird. Sind die Speicher voll, wird die überschüssige Energie, wie gewohnt, über den Wechselrichter in das öffentliche Netz eingespeist. 

Aufgrund der hohen Speicherkapazität der eigens entwickelten Hochleistungskondensatoren genügt eine 5 KW Anlage in der Regel zur kompletten Versorgung eines 4-Personen-Haushalts. Eine Anlage dieser Größe kann, bei einem Platzbedarf von nur 20 qm, ca. 40 kWh Energie speichern und das gesamte Gebäude so ganzjährig mit Strom zu versorgen. 

Bildungsdirektion
Neuengasse 5, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 92 83
Fax Zentrale: 034 429 92 04

Email

 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.