Solennität: neue Organisations- struktur und personelle Wechsel

15.11.2018

Mit den neuen Strukturen in der Volksschule Burgdorf und der vorgesehenen Anpassung des Schulreglements wurde auch die bisherige Organisationsstruktur der Solennität angepasst.

16 Jahre hat der scheidende Präsident, Beat Jakob, im Ausschuss Solennität erfolgreich gewirkt, davon 12 Jahre als Präsident. Stetig hat er Verbesserungen und Neuerungen bei der Organisation des grössten Festes der Stadt Burgdorf vorangetrieben. Dabei hat er nie die Schülerinnen und Schüler sowie die Tradition ausser Acht gelassen.

Die Stadt Burgdorf bedankt sich herzlich für den überaus wertvollen Einsatz von Beat Jakob. Mit der Neuausrichtung der Organisation ist es zum Wechsel im Präsidium wie zu personellen Veränderungen im Ausschuss gekommen.

Mit den neuen Strukturen in der Volksschule Burgdorf und der vorgesehenen Anpassung des Schulreglements wurde auch die bisherige Organisationsstruktur der Solennität überprüft. Eine Arbeitsgruppe hat sich im Auftrag der Volksschulkommission mit der Neuausrichtung Organisation Solennität befasst. Dabei wurden die Zusammensetzung des bisherigen Ausschusses und Komitees, die Abläufe und zukünftige Nachfolgeregelungen näher betrachtet.

Der Ausschuss soll wieder – wie bereits vor Jahren – näher zur Volksschulkommission rücken und die administrative Geschäftsführung gestärkt werden. Das Komitee wurde aufgelöst, diverse Funktionsträger und –trägerinnen (Leiter Spielpark, Vertretung der Heilpädagogischen Tagesschule Burgdorf, Verantwortliche für den Blumenbindekurs, Verantwortliche Kleiderbörse, Leiter AG Abendprogramm, Leiter Kadetten, Zugsordnerin) werden jedoch bei vereinzelten Sitzungen beigezogen, da nicht auf die grosse Erfahrung verzichtet werden darf. Sie haben auch jederzeit die Möglichkeit, Geschäfte oder Themen einzubringen, was für den Ausschuss sehr wichtig und nützlich ist.

Die grösste Veränderung zeigt sich jedoch im Wechsel des Präsidiums. Der langjährige Präsident Beat Jakob hat die Führung des Ausschusses an Jeannine Seiler Keller, Mitglied der Volksschulkommission, übergeben. Als Vizepräsidentin wird zukünftig Cornelia Aeschbacher, ebenfalls Mitglied der Volksschulkommission, wirken. Zur Seite stehen dem Präsidium als administrative Geschäftsführung zwei Mitarbeiterinnen der Bildungsdirektion: Renate Scheidegger (Fachverantwortliche Volksschule und langjährige Sekretärin des Ausschusses) sowie Sylvie Aeschbacher (Assistentin Bildungsdirektion). Der Ausschuss wird verstärkt mit dem Sicherheitsberater, Andreas Hosner und dem seit Jahren für die Solennität wirkende Werkhofchef, Georg Brechbühl von der Baudirektion. Michael Ritter bewirtet seit vielen Jahren die geladenen Gäste in der Reithalle und bringt grosse Erfahrung in den Ausschuss. Die Leiterin der Volksschule Burgdorf, Anna Müller, ist seit rund 2 Jahren im Ausschuss dabei und amtet als Bindeglied zu den übrigen Schulleitungen. Dank dieser direkten Anbindung zu den Schulen wird auf die Vertretungen der einzelnen Kollegien verzichtet. Jedoch verbleiben Jürg Wüthrich (Programm, Wettbewerbe, Fussballturnier und vieles mehr), Lehrperson der Oberstufe Gsteighof, und Sabrina Zurbuchen (verantwortlich für die Musikgesellschaften), Lehrperson der Primarschule Lindenfeld, im Ausschuss. Ihr Wissen und ihre Erfahrung aus dem Schulbetrieb sind für den Ausschuss sehr wertvoll. Die beiden Mitarbeiter der Sicherheitsdirektion werden von Amtes wegen weiterhin für ihre Tätigkeiten verantwortlich sein, sind aber nicht mehr direkt im Ausschuss vertreten.

Die Volksschulkommission wählt nach wie vor die Mitglieder des Solennitätsausschusses sowie das Präsidium.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2018. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".