Bevölkerungswachstum in Burgdorf im Jahr 2020 vorübergehend unterbrochen

08.01.2021

Nachdem Ende 2014 der 16`000ste Einwohner in Burgdorf begrüsst werden konnte, ging das Bevölkerungswachstum stetig und moderat weiter.

Nun muss aber erstmals seit längerer Zeit ein kleiner Rückgang vermeldet werden - 32 Personen weniger als Ende 2019 – also 16`547 Personen geniessen Burgdorf per Ende 2020 als ihre Wohn-Stadt im Emmental.

Seit dem Tiefstand Ende 2000 mit 14‘478 Personen nahm die Bevölkerung stetig zu. Nachdem am 22. Dezember 2014 der 16‘000ste Einwohner begrüsst werden konnte, stieg die Einwohnerzahl bis Ende 2015 auf 16‘204 Einwohnende. Ende 2016 hat sich die Aufstiegskurve wieder etwas abgeflacht auf den Stand von 16‘251 Einwohnerinnen und Einwohner. Ende 2017 war der Wohnbevölkerungsstand bei 16‘272 Personen angelangt. 2018 durfte wiederum ein Bevölkerungswachstum von plus 145 Personen auf total 16‘417 und 2019 eines um 162 auf 16‘579 Personen vermerkt werden. Im speziellen Corona-Jahr 2020 muss nun erstmals wieder ein kleiner Bevölkerungsrückgang um 32 Personen Ende 2020 auf nun 16`547 Personen festgehalten werden.

Siedlungsentwicklung hält an
Im vergangenen Jahr sind nur wenig neue Wohnungen gebaut worden, der Bedarf an Wohnraum der Bevölkerung nimmt aber weiterhin zu. Darauf gründet vermutlich der kleine Bevölkerungsrückgang. Für die nächsten Jahre ist der Bau von verschiedenen neuen bedarfsgerechten Wohnsiedlungen in Vorbereitung. Die Stadt Burgdorf geht davon aus, dass deshalb in den nächsten Jahren ab 2022 die Bevölkerung wieder wachsen wird.

Interessante Bevölkerungszahlen
Per Ende 2020 waren 16‘547 Personen registriert (8‘487 weibliche und 8‘060 männliche). 83,05 % besitzen das Schweizer Bürgerrecht, 16,95 % sind ausländischer Herkunft. In Burgdorf leben aktuell Menschen aus 89 Nationen. Die grösste ausländische Bevölkerungsgruppe bilden unverändert 408 deutsche Staatsangehörige - vor 371 italienischen, 259 nordmazedonischen, 234 eritreischen und 191 kosovarischen Staatsangehörigen. Von den 16‘547 Personen sind deren 9 älter als 100 Jahre und deren 3‘209 sind in diesem Jahrtausend (Jahrgang 2000 und jünger) geboren.
1‘222 Einwohnerbürger haben Burgdorf als Heimatort und 443 Ortsbürger besitzen das Burgerrecht der Burgergemeinde Burgdorf. Der reformierten Landeskirche gehören knapp 50 % der Bevölkerung an, der katholischen Kirche 12 %. Keiner Landeskirche angeschlossen sind knapp 38 % der Bevölkerung.

eUmzug – Digitale Anmeldung wird genutzt
Seit dem 2. Dezember 2019 macht die Stadt Burgdorf beim Projekt eUmzug mit. Der elektronische Umzug ermöglicht in der Schweiz niedergelassenen Schweizerinnen und Schweizern, sich bei der Einwohnergemeinde elektronisch an- oder abzumelden. Das persönliche Vorsprechen am Schalter der Einwohnerkontrolle ist bei der Verwendung des eUmzugs nicht mehr notwendig. Für ausländische Personen mit Wohnsitz in der Schweiz hängt die Zulässigkeit der Nutzung von eUmzug von der Ausweisart ab. Im Jahr 2020 haben dieses digitale Angebot rund 19 % der Neuanmeldenden genutzt. Gerade in der ersten Corona-Welle im Frühling 2020 war diese Möglichkeit äusserst wertvoll. Selbstverständlich steht das Personal während den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Burgdorf auch weiterhin am Schalter für die persönliche An- oder Abmeldung und weitere Dienstleistungen zur Verfügung.
Onlineformulare und weiterführende Informationen sind auf der Homepage der Stadt Burgdorf zu finden (www.burgdorf.ch/de/verwaltung/dienstleistungen) – Dienstleistung eUmzug anwählen.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2021. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".