Keine Solennität 2020

21.04.2020

Der Gemeinderat sagt die Solätte 2020 aufgrund der vom Bundesrat verordneten Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 ab.

Aufgrund der vom Bundesrat verordneten Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 ist eine Durchführung in diesem Jahr nicht möglich. Der Gemeinderat sagte die Solätte 2020 auf Antrag des Solennitätsausschusses und der Volksschulkommission mit grossem Bedauern, aber auch mit dem nötigen Respekt vor der Gesundheit der Bevölkerung ab.

Am 29. Juni würde die 289. Solätte stattfinden. Der Bundesrat hat aufgrund der Corona-Pandemie jedoch Massnahmen beschlossen, welche eine Durchführung der Solätte mit tausenden von Teilnehmenden verunmöglichen. Die Solätte 2020 muss deshalb abgesagt werden. Taler werden keine verteilt, die diesjährigen Erstklässler werden ihren Solättetaler ein Jahr später erhalten.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Solätte abgesagt werden muss. 1918 fiel sie der grassierenden Spanischen Grippe zum Opfer, und 1920, vor genau hundert Jahren, musste sie aufgrund der ausgebrochenen Maul- und Klauenseuche gestrichen werden. Auch 1940 fand die Solätte nicht statt. Am 10. Mai wurden mit der zweiten Generalmobilmachung zusätzliche 700‘000 Soldaten einberufen, das war nicht der Moment, um Feste zu feiern.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2020. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".