SRF - Team F in Burgdorf – Für eine nachhaltigere Zukunft

03.02.2021

SRF - Team F in Burgdorf – Für eine nachhaltigere Zukunft

Das Schweizer Fernsehen schickt das Team F nach Burgdorf um hier die Nachhaltigkeit zu suchen. Die Sendung wird kommenden Sonntag, 7. Februar 2021 um 18.15 Uhr ausgestrahlt.

SRF 3-Moderatorin Florence Fischer, Marketingfrau Barbara Eisl, Künstlerin Ernestyna Orlowska und Hündin Canelle setzen sich für nachhaltige Lösungen ein. In der vierteiligen Serie «Team F» beleuchten die Frauen ökologische Ansätze in den Bereichen Kulinarik, Verkehr, Tourismus und Landwirtschaft.

Florence Fischer will zusammen mit Barbara Eisl und Ernestyna Orlowska in verschiedensten Lebensbereichen für mehr Nachhaltigkeit sorgen und zu entsprechenden Projekten anregen. In der vierteiligen Serie begeben sich die drei Frauen sowie die Hündin von Florence Fischer – Canelle – nach Burgdorf im Emmental, Olsberg im Fricktal, Cham im Zugerland und ins bündnerische Davos. Unterwegs ist das Frauenpowerteam mit einem kultigen VW-Bus der 70er-Jahre, der zu einem Elektromobil mit Solardach umgebaut wurde.

Die drei Frauen sind so unterschiedlich, wie man nur sein kann, ergänzen sich dabei aber perfekt. Barbara Eisl führt seit Jahren eine eigene Marketing- und Presseagentur. Sie kann auf einen reichen Erfahrungsschatz in Sachen Gastronomiekonzepte zurückgreifen und schätzt das Kochen auch privat sehr. Ernestyna Orlowska ist eine Künstlerin aus Bern. Sie hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben und ein Recyclingkleider-Label gegründet. Zusammen mit Moderatorin Florence Fischer geht das Team der Frage nach, wie verschiedene Lebensbereiche nachhaltiger gestaltet werden können. Dafür befragen sie mit der «moralischen Unterstützung» der Hündin Canelle Expertinnen und Experten.

«Team F» ist überzeugt, dass es nötig ist, verschiedene Zusammenhänge zu verstehen, um sich über die Konsequenzen des eigenen Handelns bewusst zu sein und dieses somit verbessern zu können. Angeregt durch neue Ideen, stellen sich die Frauen vier Herausforderungen, bei denen es um die Umsetzung der Projekte geht, die eigens für die Sendung entworfen wurden.

Folge 1: Gaumengenuss – Regional und saisonal
In Burgdorf geht es um einen Schmaus, der auch Klima und Umwelt guttut. Es gilt, regionale und saisonale Produkte zu entdecken und sie so miteinander zu kombinieren, dass kein Gaumen gelangweilt ist. Durch die kurzen Transportwege der Lebensmittel fallen klimaschädliche Emissionen weg und sie haben so eine erheblich verbesserte Ökobilanz.

Folge 2: «Rössli hü!» – Pferde für mehr Biodiversität
In Olsberg ist die Herausforderung für «Team F» gross und haarig. Dort wollen die Frauen lernen, inwiefern der gezielte Einsatz von Pferden die Nachhaltigkeit im Ackerbau verbessern kann. Weniger CO2-Ausstoss und kleinere Bodenschäden sollen es Bauern erlauben, Kosten einzusparen und die Biodiversität zu fördern.

Folge 3: Co-Working statt Pendelverkehr
Cham hält seit dem Jahr 2017 einen zwiespältigen Rekord: Die Gemeinde hat die grösste Fahrzeugdichte pro Einwohner im Land. «Team F» hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Chamer weg von der Strasse und in ein Co-Working-Space zu locken, um so den Pendelverkehr etwas zu reduzieren.

Folge 4: Zauberberg und nachhaltiger Tourismus
In Davos, der höchstgelegenen Stadt Europas, hat sich «Team F» einer besonders schwierigen Aufgabe gestellt: Mitten in der Zwischensaison versuchen die drei Frauen, Personen mit einem alternativen Tourismus-Package davon zu überzeugen, sich in der Schweiz mit Bergsonne und einem Bierbrauer-Kurs zu erholen.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2021. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".