Siloneubau Burgdorf

15.04.2020

Die KUNZ KUNATH AG baut in der Buchmatt einen neuen Siloturm zur Lagerung von Getreide und Soja.

Die KUNZ KUNATHAG, FORS Futter, Burgdorf, baut in der Buchmatt in Burgdorf nmittelbar neben dem bestehenden Mischfutterwerk einen neuen Siloturm zur Lagerung von Getreide und Soja. Damit wird der Standort Burgdorf gestärkt und die zukünftige Sicherung der Rohstoffversorgung ge-währleistet.

Die Kunz Kunath AG mit Produktionsstandorten in Burgdorf und Weinfelden ist einer der drei grössten Mischfutterhersteller der Schweiz. Unter der Marke FORS produziert das Mischfutterunternehmen hochwertige Futter für landwirtschaftliche Nutz-und diverse Heimtiere. Die Firma beschäftigt
100 Mitarbeitendeund zeichnet sich durch ihre Innovationen, die ausgezeichnete Qualität und das umfassende Dienstleistungsangebotaus. Deshalb konnte das Unternehmen in den letzten Jahren seine Marktposition stark ausbauen.

Bereits im Jahr 2012 wurde die gesamte Mischfutterlinie im Werk Buchmatt in Burgdorf erneuert, um der starkenNachfrage nach FORS Futter nachzukommen. Als weiterer Ausbauschritt wird nun die Lagerkapazität für Rohstoffe ausgebaut. Dazu wird ein 60 Meter hoher Siloturm errichtet. Dieser wird 29 Zellen à je 800 Kubikmeter Lagerraum aufweisen. Geplant ist zudem eine zusätzliche Annahmegosse sowie ein Loseverlad für die Rohstoffe. Der Transport der Rohstoffe vom Lager zum Produktionssilo wird unterirdisch geschehen. Es ist geplant, den Turm in 2 Phasen im sogenannten Gleitverfahren zu erstellen. Dabei wächst der Siloturm pro Stunde 19 cm in die Höhe.Vorgesehen ist dafür ein Zeitbedarf von ungefähr 2 mal 2 Wochen, bis die vollständige Höhe erreicht ist. Gearbeitet wird rund um die Uhr. Die Fertigstellung der Bauten ist auf Ende 2020 geplant. Die neue Verordnung der Landesversorgungssicherheit schreibt vor, dass Mischfutterproduzenten verpflichtet sind, Vorräte an Getreide und Eiweissträger zu halten. Deshalb wird ein Teil der Kapazität als Pflichtlager benutzt. Gerade im Bereich der Eiweissträger, wie z.B. Soja, ist die Anforderung an die Lagerung sehr komplex. Neben der kurzen Haltbarkeitsdauer der Rohstoffe sind auch spezielle Austragapparate erforderlich und die Ware muss laufend streng überwacht werden. Aus diesem Grund ist diese Investition mit modernsten Technologien ausgerüstet. Die Lage in unmittelbarer Nähe des Mischfutterwerks ist sehr sinnvoll und auch rationell. Während der gesamten Umbauzeit wird die Produktion im Mischfutterwerk vollumfänglich aufrecht erhalten. Die Zufahrt zum beliebten Fabrikladen bleibt gewährt. DieKunden können so weiterhin zu äusserst preiswerten Konditionen FORS Futter für ihre Tiere beziehen.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2020. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".